`

10% auf die gesamte Bestellung - Code: NATURA

Diese selbstgemachte Kräuterbutter gehört auf jedes Baguette


In diesem Sommer haben wir uns in eine Bärlauch-Kräuterbutter verliebt. Beim Grillen, beim Abendessen, auf das Brot oder zum Steak passt einfach immer diese Frische aus salziger und säuerlicher Butter. Mit Bärlauch schmeckt die Kräuterbutter wie das Original mit Knoblauch und verursacht dabei keinen schlechten Mundgeruch. Also perfekt für die nächste Sommerromanze.

 Kräuterbutter mit Bärlauch

Diese einfache und doch leckere Kräuterbutter aus Bärlauch kann es mit den üblichen Kräuterbuttern aufnehmen. Sie ist in nur wenigen Minuten zusammengerührt und kann eigentlich sofort serviert werden. Wer will kann sie jedoch erst einmal wieder im Kühlschrank erhärten lassen und sie dabei in Form bringen.

Am besten funktioniert es mit Butter. In unserem Fall haben wir laktosefreie, ungesalzene Butter genommen. Die ist etwas süßlicher. Mit Margarine kann die „Kräuterbutter“ auch hergestellt werden, dann ist sie sogar vegan.

 

Kräuterbutter aus Bärlauch

Zutaten:

250 g Butter

3 EL Bärlauchpulver

2 EL Worcestershire Sauce

Salz

 

1. Die Butter in einer Schüssel cremig schlagen bis sie fast weiß ist. Dann Bärlauchpulver, Worcestershiresauce und Salz hinzugeben. Weiter schlagen bis es eine gleichmäßige Masse ergibt.

2. Zwischendurch immer mal wieder probieren und abschmecken, ob mehr Bärlauch, mehr Salz oder Sauce hinzugefügt werden muss.

3. Passt perfekt zu Baguette, frischem Brot und zum Grillbuffet. Zum Beispiel selbstgemachtes Bärlauch-Brot.

 

Wir wünschen einen guten Appetit!